en
de
Home | Datenschutzhinweise
Home | Datenschutzhinweise

Datenschutz- hinweise

Allgemeine Hinweise

Die folgenden Hinweise geben einen einfachen Überblick darüber, wie personenbezogene Daten verarbeitet werden, wenn Sie unsere Website besuchen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Ausführliche Informationen zum Thema Datenschutz entnehmen Sie den im nachfolgenden Text aufgeführten Datenschutzhinweisen.

Wir erheben, verarbeiten und nutzen Daten entsprechend dem Prinzip der Datenminimierung. Die Angaben personenbezogener Daten innerhalb unserer Formulare für allgemeinen Kontakt, Reservierungsanfragen, zur Raumbuchung oder Antragsstellung auf eine Mitgliedschaft beschränken sich ausschließlich auf den zweckbezogenen Umfang. Wir speichern personenbezogene Daten gemäß den Grundsätzen der Datenminimierung nur so lange, wie es erforderlich ist oder gesetzlich vorgeschrieben wird. Entfällt der Zweck und besteht keine Aufbewahrungspflicht, löschen wir die Daten unverzüglich nach Zweckwegfall. Sofern eine Aufbewahrungspflicht besteht, sperren wir Ihre Daten für die Dauer der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist und löschen die Daten nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist. Eine weitergehende Übermittlung der Daten erfolgt nur dann, wenn es gesetzlich zulässig ist oder Sie der Übermittlung ausdrücklich zugestimmt haben.

Selbstverständlich sind uns der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten, sowie eine faire und transparente Datenverarbeitung, ein wichtiges Anliegen. Nachfolgend stellen wir Ihnen die Informationen nach Art. 13 und 14 DSGVO zur Verfügung, die Sie zur Prüfung und Wahrnehmung Ihrer Rechte zum Datenschutz benötigen. Wir sind als Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen, wie das Telekommunikations- und Telemediendatenschutzgesetz (TTDSG), für unsere Website und die damit verbundene Datenverarbeitung zu bezeichnen. Umfassende Angaben zu unserer Organisation sind im Impressum zu finden.

Die nachfolgenden Datenschutzinformation gliedert sich in folgende Abschnitte:

  1. Angaben zum Verantwortlichen
  2. Datenverarbeitung auf unserer Website
  3. Datenverarbeitung im Rahmen unserer geschäfts- und satzungsmäßigen Leistung
  4. Betroffenenrechte

 

1. Angaben zum Verantwortlichen

 

Verantwortlicher für die Datenerhebung:

Impact Hub Berlin GmbH
Rollbergstraße 28a
12053 Berlin
E-Mail: [email protected]
Tel.: +49 30 259 257 25

 

Datenschutzbeauftragter

GFAD Datenschutz GmbH
Datenschutzbeauftragter
Huttenstraße 34/35
10553 Berlin
Tel.: +49 30 269 111 1
E-Mail: [email protected]

 

2. Datenverarbeitung auf unserer Website

 

Datensicherheit auf unserer Website

Für die Sicherheit unserer Website verwenden wir ein gültiges SSL-Zertifikat nach Stand der Technik. Eine mit SSL verschlüsselte Website überträgt persönliche Daten verschlüsselt an den Server, damit es für Dritte unmöglich ist, diese abzufangen oder zu lesen. Durch ein Zertifikat wird unsere Identität verifiziert. Sie können je nach Browser durch die Anzeige eines Schlosssymboles erkennen, dass eine sichere Verbindung besteht. Durch einen Klick auf das Schlosssymbol können Sie unseren Online-Identitätsnachweis einsehen. Durch die Verschlüsselung der Übertragung können Sie davon ausgehen, dass Ihre eingegebenen Daten vor unberechtigten Zugriff bei der Übermittlung ausreichend nach Stand der Technik geschützt sind. 

Schutz von Minderjährigen

Unser Angebot richtet sich grundsätzlich an Erwachsene. Personen unter 18 Jahren dürfen ohne Zustimmung der Eltern oder Erziehungsberechtigten keine personenbezogenen Daten an uns übermitteln.

Hosting

Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zwecke des Betriebs dieses Onlineangebotes einsetzen.

Hierbei verarbeiten wir, bzw. unser Hosting-Dienstleister in unserem Auftrag Bestandsdaten, Kontaktdaten, Inhaltsdaten, Vertragsdaten, Nutzungsdaten, Meta- und Kommunikationsdaten von Kunden, Interessenten und Besuchern dieses Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Die Datenverarbeitung unseres Hosting-Dienstleisters erfolgt im Rahmen eines Auftragsverarbeitungsvertrages gemäß Art. 28 DSGVO.

 

Bereitstellung der Website und Log-Files

Die Eingabe von personenbezogenen Daten ist für die rein informatorische Nutzung, also wenn Sie uns nicht anderweitig Informationen übermitteln, unserer Website nicht notwendig. 

Dennoch werden bei jedem Aufruf unserer Website neben Informationen vom System des aufrufenden Rechners bzw. Endgerät des Nutzers auch personenbezogene Daten automatisiert erhoben, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Folgende Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Website anzuzeigen, werden hierbei von uns erhoben:

  • Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
  • Den Internet-Service-Provider des Nutzers
  • Die IP-Adresse des Nutzers
  • Das Betriebssystem des Endgerätes des Nutzers
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Die vorherige Website, von denen der Nutzer auf unsere Website gelangt

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung dieser Daten in sogenannten Log-Files sind unsere berechtigten Interessen als verantwortlicher Website-Betreiber nach Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, die technische Darstellung sowie Stabilität und Sicherheit der Website zu gewährleisten.

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse des Nutzers durch unser System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers zwangsläufig für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben. Die Speicherung der oben genannten Daten in den Log-Files erfolgt, um die Funktionsfähigkeit unserer Website sicherzustellen. Zudem dienen uns diese Daten zur Optimierung der Website und zur Gewährleistung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme (z.B. Angriffserkennung). Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt. Die oben genannten Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Im Fall der Speicherung der Daten in Log-Files ist dies nach spätestens 7 Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich, wenn Anhaltspunkte eines rechtswidrigen Angriffes auf unsere Systeme vorliegen. 

Cookies

Bei der Nutzung unserer Website werden Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplatte dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet gespeichert werden und durch welche der Stelle, die den Cookie setzt, bestimmte Informationen zufließen. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen. Sie dienen dazu, das Internetangebot insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Rechtsgrundlage für die Verwendung von Cookies ist unser berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, unsere Website nutzerfreundlich zu gestalten und zu optimieren.

Diese Website nutzt folgende Arten von Cookies, deren Umfang und Funktionsweise im Folgenden erläutert werden:

Transiente Cookies

Diese Cookies werden automatisiert gelöscht, wenn Sie den Browser schließen. Dazu zählen insbesondere die Session-Cookies. Diese speichern eine sogenannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann Ihr Rechner wiedererkannt werden, wenn Sie auf unsere Website zurückkehren. Für die Optimierung und Darstellung der Website sind diese Cookies technisch erforderlich. Die Session-Cookies werden gelöscht, wenn Sie sich ausloggen oder den Browser schließen.

Persistente Cookies

Diese Cookies werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die sich je nach Cookie unterscheiden kann. Sie können die Cookies in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers jederzeit löschen.

Drittanbieter Cookies

Für die Weiterentwicklung und Verbesserung unseres Onlineangebotes (Reichenweitenmessung, Websiten-Analyse, Websiten-Optimierung, Visualisierung von Inhalten) setzen wir auf der Rechtsgrundlage unserer berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO Dienste von Drittanbietern ein, die ebenfalls Cookies verwenden. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Dienste von Drittanbietern auf unserer Website erhalten Sie separat aufgelistet nachfolgend im Rahmen unserer Datenschutzhinweise.

Verhinderung von Cookies

Sie können Ihre Browser-Einstellung entsprechend Ihren Wünschen konfigurieren und z.B. die Annahme von Third-Party-Cookies oder allen Cookies ablehnen. Wir weisen darauf hin, dass Sie dann eventuell nicht alle Funktionen dieser Website nutzen können. 

Darüber hinaus haben Nutzer die Möglichkeit, unser Angebot auch ohne Cookies aufzurufen. Dazu müssen im Browser die entsprechenden Einstellungen geändert werden. Informieren Sie sich bitte über die Hilfsfunktion Ihres Browsers, wie Cookies deaktiviert werden. Wir weisen allerdings darauf hin, dass dadurch einige Funktionen dieser Webseite möglicherweise beeinträchtigt werden und der Nutzungskomfort eingeschränkt wird. Die Seiten http://www.aboutads.info/choices/ (USA) und http://www.youronlinechoices.com/uk/your-ad-choices/ (Europa) erlauben es Ihnen, Online-Anzeigen-Cookies zu verwalten.

Dienste und Inhalte von Drittanbietern

Consent Management Tool Borlabs Cookie

Diese Website verwendet Borlabs Cookie, das ein technisch notwendiges Cookie (borlabs-cookie) setzt, um Ihre Cookie-Einwilligung zu speichern. Im Cookie borlabs-cookie werden Ihre Einwilligungen gespeichert, die Sie beim Aufruf der Website erteilen können. Möchten Sie diese Einwilligungen widerrufen, löschen Sie einfach das Cookie in Ihrem Browser. Wenn Sie die Website neu laden, werden Sie erneut nach Ihrer Cookie-Einwilligung gefragt. Auch können Sie das Cookie-Banner von Borlabs in der Datenschutzinformation jederzeit aufrufen und Ihre Cookie-Einstellungen ändern. Wir setzen Borlabs aufgrund unserer berechtigten Interessen an einer rechtmäßigen Einholung von wirksamen Einwilligungen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO ein.

Zum Cookie Opt In nutzen wir das WordPress PlugIn von Borlabs (https://borlabs.io/borlabs-cookie/).

Um Ihre Einwilligung zur Speicherung bestimmter Cookies auf Ihrem Endgerät einzuholen und datenschutzkonform zu dokumentieren, verwenden wir den Cookie Consent Manager „Borlabs Cookie“, des Anbieters Borlabs – Benjamin A. Bornschein, Georg-Wilhelm-Str. 17, 21107 Hamburg.

Durch das Borlabs Cookie werden nur technisch notwendige Cookies (borlabs-cookie) gesetzt. Wird unsere Website aufgerufen, werden folgende Daten an Borlabs Cookie übermittelt: Ihre Einwilligung bzw. der Widerruf Ihrer Einwilligung zum Setzen von Cookies, ein von Borlabs Cookie gesetztes Cookie in Ihrem Browser, die Cookie Laufzeit und Version, Domain und Pfad der WordPress Website und die UID. Wobei die UID eine per Zufall generierte ID und keine personenbezogene Information ist. Borlabs Cookie verarbeitet keinerlei personenbezogenen Daten.
Möchten Sie die Einwilligungen zum Setzen bestimmter Cookies widerrufen, löschen Sie einfach das Cookie in Ihrem Browser. Wenn Sie die Website neu betreten/neu laden, werden Sie erneut nach Ihrer Cookie-Einwilligung gefragt.

Detaillierte Informationen zu den Datenschutzbestimmungen des Borlabs Cookies finden Sie unter: https://de.borlabs.io/datenschutz/

 

Google Tag Manager

Aus Gründen der Transparenz weisen wir darauf hin, dass wir den Google Tag Manager nutzen. Der Tag Manager erleichtert uns die Einbindung und Verwaltung unserer Tags. Tags sind kleine Codeelemente, die unter anderem dazu dienen, Traffic und Besucherverhalten zu messen, die Auswirkung von Online-Werbung und sozialen Kanälen zu erfassen, Remarketing und die Ausrichtung auf Zielgruppen einzurichten und Webseiten zu testen und zu optimieren. Dabei werden auch personenbezogene Daten des Nutzers, wie die IP-Adresse bei Aufruf der Website verarbeitet. Die Verarbeitung der IP-Adresse ist für die technische Darstellung der Website erforderlich. Wir setzen den Tag Manager aufgrund unserer berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO für die Verwaltung von Google Dienste ein. Für weitere Informationen zum Google Tag Manager siehe: https://www.google.com/intl/de/tagmanager/use-policy.html.

Google Analytics

Diese Website verwendet Funktionen des Webanalysedienstes Google Analytics aufgrund berechtigter Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO zur statistischen Analyse des Nutzerverhaltens zu Optimierungs- und Marketingzwecken. Sofern eine Einwilligung erteilt wird, erfolgt die weitere Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Eine Einwilligung wird für die Dauer von 24 Monaten erteilt. Durch entsprechende Cookie-Einstellungen kann eine erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Für die Google-Dienste innerhalb des EWR und der Schweiz ist seit dem 22.01.2019 Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland Anbieter des Dienstes und der zuständige datenschutzrechtliche Verantwortliche „Data Controller“. Google Analytics verwendet so genannte „Cookies“. Das sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Für die Erbringung des Dienstes kann es erforderlich sein, dass die durch den Cookie erzeugten Informationen über die Nutzung dieser Website an einen Server von Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA in den USA übertragen und dort gespeichert. Sofern eine Einwilligung erteilt wird, erfolgt die Datenübermittlung in die USA an Google LLC. Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway aufgrund der erteilten Einwilligung gemäß Art. 49 Abs. 1 lit. a DSGVO. Die USA werden vom Europäischen Gerichtshof als ein Land mit einem nach EU-Standards unzureichendem Datenschutzniveau eingeschätzt. Es besteht insbesondere das Risiko, dass Ihre Daten durch US-Behörden, zu Kontroll- und zu Überwachungszwecken, möglicherweise auch ohne Rechtsbehelfsmöglichkeiten, verarbeitet werden können. 

Diese Daten werden 24 Monate gespeichert, bevor sie automatisch gelöscht werden, es sei denn die Cookies werden bereits vorher durch den Nutzer gelöscht oder die Cookie-Einstellungen entsprechend geändert. Der Zweck der Google-Analytics-Komponente ist die Analyse der Besucherströme auf unserer Internetseite. Google nutzt die gewonnenen Daten und Informationen unter anderem dazu, die Nutzung unserer Internetseite auszuwerten, um für uns Online-Reports, welche die Aktivitäten auf unseren Internetseiten aufzeigen, zusammenzustellen, und um weitere mit der Nutzung unserer Internetseite in Verbindung stehende Dienstleistungen zu erbringen. 

Datenschutz und Datensicherheit in Google Analytics

Für die Datenübermittlung an Google LLC in die USA sind die EU-Standardvertragsklauseln vereinbart. Die EU-Standard-Vertragsklauseln stellen eine Garantie für ein angemessenes EU-Datenschutzniveau gemäß Art. 46 DSVO dar. Als zusätzliche Schutzmaßnahmen ist die Funktion der IP-Anonymisierung aktiviert. Darüber hinaus verpflichtet sich Google vertraglich weiterhin die bisherigen Anforderungen der Selbstzertifizierung aus dem vom EuGH für ungültig erklärten EU-Privacy-Shield einzuhalten. 

Darüber hinaus wurden Google Analytics und Google Analytics 360 nach dem unabhängigen Sicherheitsstandard ISO 27001 zertifiziert. ISO 27001 ist einer der weltweit am meisten anerkannten Standards. Die Zertifizierung betrifft die Systeme, die über Google Analytics und Google Analytics 360 bereitgestellt werden.

IP-Anonymisierung

Wir haben auf dieser Webseite die Funktion IP-Anonymisierung aktiviert. Dadurch wird Ihre IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum vor der Übermittlung in die USA gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen verarbeiten, um Ihre Nutzung der Website statistisch auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Der für die Verarbeitung Verantwortliche verwendet für die Web-Analyse über Google Analytics den Zusatz „_gat._anonymizeIp“. Mittels dieses Zusatzes wird die IP-Adresse des Internetanschlusses der betroffenen Person von Google gekürzt und anonymisiert, wenn der Zugriff auf unsere Internetseiten aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder aus einem anderen Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum erfolgt.

Browser Add-on

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch den Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Add-on zur Deaktivierung von Google Analytics herunterladen und installieren: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout.

Widerspruch gegen Datenerfassung

Wenn Sie nicht möchten, dass Ihre Websiteaktivitäten für Google Analytics verfügbar sind, können Sie das Browser-Add-on zur Deaktivierung von Google Analytics über folgenden Link https://tools.google.com/dlpage/gaoptout installieren. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, der die Erfassung Ihrer Daten bei zukünftigen Besuchen dieser Website durch das auf Websites ausgeführte Java Script (gtag.js, ga.js, analytics.js und dc.js) verhindert, dass Aktivitätsdaten mit Google Analytics geteilt werden. Auch können Sie die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können.

Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten bei Google Analytics finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://support.google.com/analytics/answer/6004245.

Google reCAPTCHA

Google reCAPTCHA ist ein Dienst von Google LLC, mit dem Webseitenbetreiber überprüfen können, ob es sich bei einem User auf ihrer Seite um einen Menschen oder einen Bot handelt. Das soll sicherstellen, dass keine Bots automatisiert auf der Webseite interagieren. 

Auf unserer Website nutzen wir Invisible reCAPTCHA V3, bei dem der User keine Aktion mehr selbst durchführen müssen muss. Google überprüft im Hintergrund der Seite selbst, ob es sich bei dem User um einen Menschen oder einen Bot handelt. Dazu verarbeitet Google Cursor-Bewegungen und die IP-Adresse des Nutzers. Während der Überprüfung durch reCAPTCHA nehmen Webseitenbetreiber und damit Google eine Reihe von Daten des Users auf. So verarbeitet Google reCAPTCHA auch Angaben zur

  • Seite, die reCAPTCHA einbindet,
  • IP-Adresse des Nutzers,
  • eingestellten Sprache im Browser,
  • Bildschirm- und Fensterauflösung,
  • Zeitzone und
  • Installation von Browser Plugins.

Mit reCAPTCHA soll überprüft werden, ob die Dateneingabe auf unseren Websites (z. B. in einem Kontaktformular) durch einen Menschen oder durch ein automatisiertes Programm erfolgt. Hierzu analysiert reCAPTCHA das Verhalten des Websitebesuchers anhand verschiedener Merkmale. Diese Analyse beginnt automatisch, sobald der Websitebesucher die Website betritt. Zur Analyse wertet reCAPTCHA verschiedene Informationen aus (z. B. IP-Adresse, Verweildauer des Websitebesuchers auf der Website oder vom Nutzer getätigte Mausbewegungen). Die bei der Analyse erfassten Daten werden an Google weitergeleitet. Dabei werden Von Google auch Cookies gesetzt.

Die reCAPTCHA-Analysen laufen vollständig im Hintergrund. Websitebesucher werden im Rahmen der Datenschutzhinweise darauf hingewiesen, dass eine Analyse stattfindet.

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. 

Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse daran, seine Webangebote vor missbräuchlicher automatisierter Ausspähung und vor SPAM zu schützen. Das Sicherheits-Tool Google reCAPTCHA stellt eine technische Maßnahme zur Gewährleistung der Sicherheit der Verarbeitung gemäß Art. 32 DSGVO dar. Derzeit existiert keine technisch gleichwertige Alternative von EU-Dienstleistern, so dass zur Sicherheit unserer Website der Einsatz von Google reCAPTCHA technisch erforderlich ist. Sofern eine Einwilligung erteilt wird, erfolgt die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Weitere Informationen zu Google reCAPTCHA sowie die Datenschutzerklärung von Google entnehmen Sie folgenden Links https://www.google.com/policies/privacy/ und https://www.google.com/recaptcha/intro/android.html

Für die Google-Dienste innerhalb des EWR und der Schweiz ist seit dem 22.01.2019 Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland der zuständige Verantwortliche (Data Controller). Somit werden die Daten grundsätzlich auf Servern im EWR gespeichert. Allerdings kann es für die Diensterbringung erforderlich sein, dass Daten an Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA übermittelt werden. Für die Datenübermittlung in Drittländer und die USA sind die Standardvertragsklauseln vereinbart, die gemäß Art. 46 DSGVO eine Garantie für ein angemessenes EU-Datenschutzniveau darstellen. Wir weisen darauf hin, dass die USA derzeit vom Europäischen Gerichtshof als ein Land mit einem nach EU-Standards unzureichendem Datenschutzniveau eingeschätzt werden. Es besteht insbesondere das Risiko, dass Ihre Daten durch US-Behörden, zu Kontroll- und zu Überwachungszwecken, möglicherweise auch ohne Rechtsbehelfsmöglichkeiten, verarbeitet werden können.

Wenn Sie nicht möchten, dass Google über unseren Internetauftritt Daten über Sie erhebt, verarbeitet oder nutzt, können Sie in Ihren Browsereinstellungen die Cookies löschen oder auch blockieren.

Google Maps

Damit Sie den Standort unserer Organisation leichter auffinden können, haben wir auf Grundlage unseres berechtigten Interesses nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO Kartenmaterial des Dienstes Google Maps von Google LLC über eine API zur visuellen Darstellung von geographischen Informationen in interaktiven Karten in unsere Website eingebunden. Sofern eine Einwilligung erteilt wird, erfolgt die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Um die Inhalte in Ihrem Browser darstellen zu können, muss Google Ihre IP-Adresse erhalten, denn sonst könnte Ihnen Google diese eingebundenen Inhalte nicht anzeigen. Diese erhält Google über eine Schnittstelle (API) und / oder über Cookies, die von Google gesetzt werden. Darüber hinaus werden durch die Nutzung von Google maps nach unserem Kenntnisstand folgende weitere Daten an Google LLC. Übertragen:

  • Datum und Uhrzeit des Besuchs auf der betreffenden Webseite,
  • Internetadresse oder URL der aufgerufenen Webseite,
  • IP-Adresse 

Für die Google-Dienste innerhalb des EWR und der Schweiz ist seit dem 22.01.2019 Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland der zuständige „Data Controller“. Die Daten werden somit auf Servern innerhalb des EWR verarbeitet. Dennoch kann es für die Erbringung des Dienstes erforderlich sein, dass Daten an die Muttergesellschaft Google LLC übermittelt werden.

Die Übermittlung der Daten an Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA“ erfolgt aufgrund der mit Google LLC im Rahmen der Google maps API-Plattform abgeschlossenen EU-Standardvertragsklauseln. Die EU-Standardvertragsklauseln bieten eine Garantie gemäß Art. 46 DSGVO für ein angemessenes EU-Datenschutzniveau.

Durch den Besuch auf der Website erhält Google die Information, dass Sie die entsprechende Unterseite unserer Website aufgerufen haben. Dies erfolgt unabhängig davon, ob Google ein Nutzerkonto bereitstellt, über das Sie eingeloggt sind, oder ob kein Nutzerkonto besteht. Wenn Sie bei Google eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet. Wenn Sie die Zuordnung mit Ihrem Profil bei Google nicht wünschen, müssen Sie sich vor Aktivierung von Google maps aus Ihrem Google Konto ausloggen. Google speichert Ihre Daten als Nutzungsprofile und nutzt sie für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Website. Eine solche Auswertung erfolgt insbesondere (selbst für nicht eingeloggte Nutzer) zur Erbringung von bedarfsgerechter Werbung. Ihnen steht ein Widerspruchsrecht zu gegen die Bildung dieser Nutzerprofile, wobei Sie sich zur Ausübung dessen an Google richten müssen. Wenn Sie nicht möchten, dass Google über unseren Internetauftritt Daten über Sie erhebt, verarbeitet oder nutzt, können Sie in Ihren Browsereinstellungen JavaScript deaktivieren. In diesem Fall können Sie die Kartenanzeige jedoch nicht nutzen. Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Google sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen von Google unter https://accounts.google.com/ und https://policies.google.com/privacy?hl=de.

Videodienst YouTube 

Wir verwenden den Videodienst von YouTube LLC mit Sitz im kalifornischen San Bruno, seit 2006 ein Tochterunternehmen der Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, um eigene Videos einzustellen und öffentlich zugänglich zu machen. Verweise auf die „verbundenen“ Unternehmen von YouTube beziehen sich auf die Unternehmen der Unternehmensgruppe Alphabet Inc. gemäß § 15 Aktiengesetz.

Wir binden bei YouTube gespeicherte Videos unmittelbar aufgrund unserer berechtigten Interessen der Öffentlichkeitsarbeit und freien Meinungsäußerung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO ein. Bei dieser Einbindung werden in Teilbereichen eines Browserfensters Inhalte der YouTube Internetseite abgebildet. Sofern eine Einwilligung erteilt wird, erfolgt die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Die Erbringung dieses Dienstes innerhalb des EWR und der Schweiz erfolgt seit dem 22.01.2019 durch Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland als zuständiger „Data Controller“. Dieser Dienst wird grundsätzlich durch Google Ireland Limited im Rahmen eines Auftragsverarbeitungsvertrages gemäß Art. 28 DSGVO erbracht. Für die Sicherstellung des Dienstes kann eine Übermittlung der Daten an Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA“ erfolgen. Zur Sicherstellung eines angemessenen Datenschutzniveaus für die Datenübermittlung an Google LLC in die USA werden die EU-Standardvertragsklauseln vertraglich vereinbart. Darüber hinaus ist die Übermittlung zur Erfüllung eines im Interesse des Nutzers und des Verantwortlichen als Websitebetreiber an einer bildlichen und interaktiven Informationserteilung per Video auf der Website mit Google geschlossenen Vertrages über die Erbringung dieses Dienstes gemäß Art. 49 Abs. 1 lit. c DSGVO erforderlich. Sofern der Dienst durch eine wirksame Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO aktiviert wird, erfolgt die Datenübermittlung an verbundene Unternehmen von Google LLC in die USA und andere Drittländer aufgrund der erteilten Einwilligung gemäß Art. 49 Abs. 1 lit. a DSGVO. Wir weisen darauf hin, dass die USA derzeit vom Europäischen Gerichtshof als ein Land mit einem nach EU-Standards unzureichendem Datenschutzniveau eingeschätzt werden. Es besteht insbesondere das Risiko, dass Ihre Daten durch US-Behörden, zu Kontroll- und zu Überwachungszwecken, möglicherweise auch ohne Rechtsbehelfsmöglichkeiten, verarbeitet werden können. Die Datenverarbeitung durch YouTube erfolgt im Rahmen einer Auftragsverarbeitung gemäß Art. 28 DSGVO (https://www.youtube.com/t/terms_dataprocessing).

Werden die Cookies durch den Nutzer nicht zugelassen, so erfolgt eine Weiterleitung über einen entsprechenden Link bzw. Verknüpfungen zu dem Angebot von YouTube. Generell gilt, dass wir für die Inhalte von Internetseiten, auf die verlinkt wird, nicht verantwortlich sind. Für den Fall, dass Sie einem Link auf YouTube folgen, weisen wir aber darauf hin, dass YouTube die Daten ihrer Nutzer (z.B. persönliche Informationen, IP-Adresse) entsprechend ihrer eigenen Datenverwendungsrichtlinien abspeichert und für geschäftliche Zwecke nutzt. YouTube verwendet die Werbefunktion Double click von Goolge LLC für die Erbringung des Videodienstes.

Diese Cookies lassen sich durch entsprechende Browsereinstellungen und -erweiterungen verhindern. Sofern die Funktion des erweiterten Datenschutzes von YouTube aktiviert ist, werden keine Cookies durch Google gesetzt.

Adresse und Link zu den Datenschutzhinweisen des Drittanbieters:

Google/YouTube: Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland – Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy. 

Social Media Plug-ins

Wir binden auf unseren Webseiten aufgrund unserer berechtigten Interessen zur Unternehmensdarstellung auf sozialen Medien im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO Plug-ins folgender Social Media Dienste ein: – Facebook (Betreiber: Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA) – Twitter (Betreiber: Twitter Inc., 795 Folsom St., Suite 600, San Francisco, CA 94107, USA) – LinkedIn: (Betreiber: LinkedIn Corporation, 2029 Stierlin Court, Mountain View, CA 94043, USA) – Instagram (Betreiber: Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA). Diese Plugins erfassen normalerweise standardmäßig Daten von Ihnen und übermitteln diese an die Server des jeweiligen Anbieters. Die Plugins erfassen auch personenbezogene Daten wie Ihre IP-Adresse und senden diese an die Server des jeweiligen Anbieters, wo diese gespeichert und verarbeitet werden. Daher haben wir die Plugins als Zwei-Klick-Lösung in die Website eingebunden. Erst nach Anklicken des entsprechenden Social Media Symbol wird der Nutzer an die entsprechende Plattform weitergeleitet. Bei Aufruf der betreffenden Webseite der Social Media Plattform werden durch die Anbieter auch Cookie mit einer eindeutigen Kennung gesetzt. Dadurch können die Anbieter auch Profile über Ihr Nutzungsverhalten erstellen. Dies geschieht auch dann, wenn Sie nicht Mitglied bei dem sozialen Netzwerk des jeweiligen Anbieters sind. Sollten Sie Mitglied bei dem sozialen Netzwerk des Anbieters sein und sind Sie während Ihres Besuchs auf dieser Website bei dem sozialen Netzwerk eingeloggt, können Ihre Daten und Informationen über den Besuch auf dieser Webseite mit Ihrem Profil auf dem sozialen Netzwerk verknüpft werden. Auf den genauen Umfang der von Ihnen erhobenen Daten durch den jeweiligen Anbieter haben wir keinen Einfluss. Für die Verarbeitung sind die entsprechenden Anbieter eigene Verantwortliche im Sinne von Art. 4 Nr. 7 DSGVO. Nähere Informationen über den Umfang, die Art und den Zweck der Datenverarbeitung und über Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen des jeweiligen Anbieters des sozialen Netzwerks. Diese sind unter den folgenden Adressen abrufbar:

CRM-System HubSpot

Für die Verwaltung unserer Kundendaten setzen wir im Rahmen unseres berechtigten Interesses an einer optimierten Kundenverwaltung gem. Art.6 Abs. 1 lit.f DSGVO das CRM-Tool HubSpot der HubSpot Ireland Limited, 2nd Floor 30, North Wall Quay, Dublin 1, Ireland ein.

HubSpot Ireland Limited ist eine Tochtergesellschaft der Hub Spot Inc. mit Firmensitz in den USA. Die Verarbeitung personenbezogener Daten findet somit grundsätzlich im EWR statt. Für die Datenübermittlung in Drittländer, insbesondere die USA sind die EU-Standardvertragsklauseln vertraglich vereinbart, die gemäß Art. 46 DSGVO eine Garantie für ein angemessenes EU-Datenschutzniveau darstellen.

Nähere Informationen zu der Datenverarbeitung von HubSpot erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von HubSpot: https://legal.hubspot.com/de/privacy-policy. Eine transparente Auflistung der von HubSpot ggf. gesetzten Cookies finden Sie hier und hier

Wir haben mit HubSpot einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen, nach dem HubSpot Ihre Daten nur in unserem Auftrag verarbeitet: https://legal.hubspot.com/de/dpa.

HubSpot bietet die folgenden Funktionen:

• Hosting
• CMS (Content Management System)
• Kontaktformulare
• Newsletter-Software
• Tracking und Analyse
• CRM (Customer Relation Management)
• Chat Software

Wir nutzen davon die nachgeschilderten Funktionen:

HubSpot Hosting / CMS / CRM

HubSpot trifft zudem physische, elektronische und verfahrenstechnische Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten. Weitere Informationen dazu von HubSpot finden Sie hier.

Für die Verwaltung von Vertragsdaten setzen wir HubSpot als Customer Relation Management System (CMR) ein. Wir speichern hier alle Daten, die Sie uns zur Anbahnung oder bei dem Abschluss eines Vertrages übermittelt haben, insbesondere Ihren Namen, Ihre Kontaktdaten und ggf. Zahlungsdaten. Diese Daten bleiben von uns gespeichert, solange wir diese für die Erfüllung des Vertrages noch benötigen, insbesondere vor Ablauf von gesetzlichen oder vertraglichen Gewährleistungsfristen) oder gesetzliche handelsrechtliche- oder steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen bestehen.

HubSpot Kontaktformular

Wir verwenden HubSpot im Rahmen unseres berechtigten Interesses gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO an einer wirtschaftlich-effizienten Kundenkommunikation für Kontaktformulare auf unserer Website. Hubspot erhält sämtliche Daten, die Sie in unsere Formulare eingeben und erhebt dazu auch Nutzungsdaten im Rahmen einer Auftragsverarbeitung. Hierfür verweisen wir auf unsere allgemeine Darstellung zu Kontaktformularen.

Termine

Wir verwenden HubSpot im Rahmen unseres berechtigten Interesses gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO an einer wirtschaftlich-effizienten Kundenkommunikation für Terminvereinbarungen auf unserer Website. HubSpot erhält sämtliche Daten, die Sie in unsere Formulare eingeben und erhebt dazu auch Nutzungsdaten im Rahmen einer Auftragsverarbeitung. Hierfür verweisen wir auf unsere allgemeine Darstellung zu Kontaktformularen.

HubSpot Newsletter

Wir verwenden HubSpot im Rahmen unseres berechtigten Interesses gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO an einer wirtschaftlich-effizienten Kundenkommunikation für unseren Newsletter und Mail-Versand. Bestellen Sie den auf unserer Seite angebotenen Newsletter, werden wir Sie im Einzelnen darüber unterrichten, worüber wir Sie informieren, welche Daten von Ihnen gespeichert und wofür sie verwendet werden. Wir werden Ihre Daten nicht an Dritte weitergeben und nur für die Versendung des Newsletters benutzen.

Wir werden den Newsletter nur dann an Sie versenden, wenn Sie uns vorher Ihre Einwilligung dazu erteilt haben. Dafür werden Sie von uns eine E-Mail mit einem Link und näheren Hinweisen und der Bitte um Ihre Einwilligung erhalten. Wenn Sie diesen Link betätigen, erklären Sie sich mit dem Erhalt des Newsletters und Werbung durch uns einverstanden. 

Grundlage für die Speicherung ist Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, die Sie uns mit der Anmeldung zum Newsletter erteilen. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen, dazu reicht eine formlose Mitteilung an uns (z.B. durch Kontaktformular oder E-Mail oder Abmeldelink in jeder Mail). Von diesem Widerruf bleibt die Rechtmäßigkeit der bis dahin vorgenommenen Datenverarbeitung unberührt.

Da wir rechtlich gehalten sind, Ihr Einverständnis im Rahmen des sog. Double Opt In zu protokollieren, wird Ihre Bestellung des Newsletters, die Versendung unserer Einwilligungsmail und Ihr Einverständnis durch Anklicken des Links nach Ort und Zeit sowie mit Ihrer IP-Adresse protokolliert und gespeichert.

Die von HubSpot verwendeten Daten enthalten einen „web-beacon“, der die Öffnung des Newsletters und/oder die Betätigung eines darin enthaltenen Links durch Sie an HubSpot sendet. Dabei werden an HubSpot Informationen zu Ihrem Browser, Ihren Standort und Ihre IP-Adresse übermittelt. Diese Informationen werden aufgrund unserer berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO zur Verbesserung unserer Inhalte in den Newsletter verarbeitet.

Der Versanddienstleister kann die Daten der Empfänger in pseudonymer Form, d.h. ohne Zuordnung zu einem Nutzer, zur Optimierung oder Verbesserung der eigenen Services nutzen, z.B. zur technischen Optimierung des Versandes und der Darstellung der Newsletter oder für statistische Zwecke verwenden. Der Versanddienstleister nutzt die Daten unserer Newsletter-Empfänger jedoch nicht, um diese selbst anzuschreiben oder um die Daten an Dritte weiterzugeben.

Ihre Daten bleiben gespeichert, solange sie in unserer E-Mail Liste gespeichert sind, die Speicherung zur Rechtsverfolgung durch uns oder aus unseren sonstigen berechtigten Interessen noch erforderlich ist oder wir gesetzlich gehalten sind, Ihre Daten noch aufzubewahren.

Typeform

Für Umfragen und Kontaktformulare verwenden wir das Online-Formular Typeform von TYPEFORM SL, C/Bac de Roda, 163 (Local), 08018 Barcelona Spanien (Typeform). Dies ermöglicht uns, Ihnen eine einfache Möglichkeit zu bieten, mit uns in Kontakt zu treten.

Typeform ist Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten und handelt als Auftragsverarbeiter in unserem Namen im Rahmen eines Auftragsverarbeitungsvertrags gemäß Art. 28 GDPR. Typeform verarbeitet auch Daten in Drittländern, z. B. in den USA. Datenübermittlungen in Drittländer durch Typeform erfolgen auf der Grundlage der vertraglich vereinbarten EU-Standardvertragsklauseln, die eine Garantie für ein angemessenes EU-Datenschutzniveau gemäß Art. 46 (2) lit. c GDPR darstellen. Dennoch weisen wir Sie darauf hin, dass die USA nach der Rechtsprechung des EuGH derzeit kein sicherer Drittstaat im Sinne des EU-Datenschutzrechts sind. Aufgrund von Überwachungsgesetzen in den USA können US-Dienstleister verpflichtet sein, personenbezogene Daten an Sicherheitsbehörden herauszugeben, ohne dass die Betroffenen dagegen Widerspruch einlegen können. Es kann daher nicht ausgeschlossen werden, dass US-Behörden, wie z.B. Geheimdienste, Ihre auf Servern von US-Dienstleistern befindlichen Daten zu Überwachungszwecken verarbeiten, auswerten und dauerhaft speichern. Auf diese Verarbeitungsvorgänge haben wir keinen Einfluss.

Die Bereitstellung der in diesem Abschnitt genannten Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben. Ohne die Angabe von personenbezogenen Daten, insbesondere von Kontaktdaten, können wir Ihre Anfrage jedoch nicht weiter bearbeiten oder mit Ihnen in Kontakt treten. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, über die E-Mail-Adresse [email protected] mit uns in Kontakt zu treten. Zu den verarbeiteten Daten gehören Stammdaten (z.B. Namen und Firmenadressen), Kontaktdaten (z.B. Mailadressen und Telefonnummern) sowie Vertragsdaten (z.B. in Anspruch genommene Leistungen, Vertragsinhalte, Vertragskommunikation, Namen von Ansprechpartnern) und Zahlungsdaten (z.B. Bankverbindung, Zahlungshistorie). Die Daten werden ausschließlich zum Zwecke des Bewerbungsverfahrens, der Beantwortung der Anfrage und der Kontaktaufnahme mit Ihnen verarbeitet. Die Pflichtangaben werden für die Auswertung der Unternehmensbewerbung, die Beantwortung der Anfrage und die Kontaktaufnahme im Rahmen der Bewerbung verwendet.

Darüber hinaus verarbeitet Typeform die folgenden personenbezogenen Daten unter Verwendung von Cookies: Informationen über Ihr Endgerät (IP-Adresse, Geräteinformationen, Betriebssystem, Browsereinstellungen). Des Weiteren werden Nutzungsdaten verarbeitet, wie z.B. Datum und Uhrzeit und wann Sie das Kontaktformular genutzt haben. Typeform benötigt diese Daten, um die Darstellung des Kontaktformulars und dessen Funktionalität zu gewährleisten. Dies entspricht dem berechtigten Interesse von Typeform gem. Art. 6 Abs.. 1 lit. f GDPR und dient der Vertragsdurchführung nach Art. 6 Abs.. 1 lit. b GDPR. Weitere Informationen finden Sie unter: https://help.typeform.com/hc/en-us/articles/360029581691-What-happens-to-my-data.

Weitere Informationen zu den Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeiten gegenüber Typeform finden Sie unter: https://admin.typeform.com/to/dwk6gt.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten im Rahmen des Online-Formulars ist Art. 6 Abs. 1 lit. b GDPR, soweit dies für die Anbahnung oder den Abschluss eines Vertrages erforderlich ist. Soweit die Verarbeitung der bereitgestellten personenbezogenen Daten für die Beantwortung oder Kontaktaufnahme mit Ihnen erforderlich ist, erfolgt dies zur Wahrung unserer berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f GDPR, die Anfrage zufriedenstellend zu beantworten oder mit Ihnen in Kontakt zu treten. Die Daten werden gelöscht, wenn sie für die Erfüllung des angegebenen Zwecks nicht mehr erforderlich sind.

 

Anmeldung, Durchführung und Administration von Events

Als Buchungssystem für die Teilnahme an unseren Veranstaltungen (Events) setzen wir Eventbrite ein, eine Veranstaltungsplattform der Eventbrite Inc. (»Eventbrite«). Wenn Sie auf unserer Seite eine Buchung vornehmen möchten und auf die entsprechende Schaltfläche oder den entsprechenden Link klicken, werden Sie dafür auf die Website von Eventbrite weitergeleitet.

Wenn Sie eine Buchung bei Eventbrite vornehmen, erhebt und verarbeitet Eventbrite für Impact Hub folgende personenbezogene Daten:

  • Name
  • E-Mail-Adresse
  • Rechnungsadresse
  • Zahlungsdaten
  • Geburtsdatum
  • Informationen zu gebuchten und besuchten Events

Welche Aufgaben Eventbrite als Auftragsverarbeiter wahrnimmt und wie bei Eventbrite personenbezogene Daten im Auftrag von Impact Hub verarbeitet und geschützt werden, erfahren Sie in dem Datenverarbeitungsnachtrag-Auftragsdatenverarbeitung für Veranstalter: https://www.eventbrite.de/support/articles/de/Troubleshooting/datenverarbeitungsnachtrag-fuer-veranstalter.

Weitere Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten bei Eventbrite erhalten Sie in der Datenschutzerklärung auf der Eventbrite-Website: https://www.eventbrite.de/support/articles/de/Troubleshooting/datenschutzrichtlinie-von-eventbrite?lg=de.

Als Veranstalter erhalten wir von Eventbrite Ihre personenbezogenen Daten, um Sie auf der Veranstaltung als Teilnehmer administrieren und authentifizieren zu können und Sie vor und nach der Veranstaltung mit Informationen versorgen zu können, die Sie zur Wahrnehmung des vollständigen Leistungsangebots benötigen.

Die Verarbeitung der Daten erfolgt somit auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO. Dies bedeutet, Sie stellen uns die Daten auf Grundlage des Vertragsverhältnisses zwischen Ihnen und Impact Hub zur Verfügung. 

Die Veranstaltungsplattform Eventbrite wird bereitgestellt von der Eventbrite Inc. 155 5th Street, Floor 7, San Francisco, CA 94103. In Europa wird das Unternehmen vertreten durch Eventbrite NL BV, Silodam 402, 1013AW, Amsterdam, Niederlande.

Etwaige Übermittlungen in die USA werden laut Art. 46 Satz 2 lit. c DSGVO auf Standarddatenschutzklauseln gestützt. Weitere Informationen dazu erhalten Sie unter: https://www.eventbrite.de/support/articles/de/Troubleshooting/datenschutzrichtlinie-von-eventbrite?lg=de.

 

Karriere / Jobangebote

Für die Durchführung von Personalbeschaffungsverfahren setzen wir auf unserer Website den Dienst teamtailor ein. Diesen Dienst der Taimtailor AB Östgötagatan 16 116 21 Stockholm Stockholms setzen wir aufgrund unserer berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO an der effizienten Durchführung des Personalbeschaffungsverfahrens im Rahmen einer Auftragsverarbeitung gemäß Art. 28 DSGVO ein. Die Verarbeitung personenbezogener Daten findet somit im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) statt.

In diesem Zusammenhang verarbeiten wir Daten non Nutzern, wenn diese

  • über den Service einen Antrag stellen, in dem sie personenbezogene Daten über sich selbst entweder persönlich geben oder eine Quelle von Drittanbietern wie Facebook oder LinkedIn verwendet werden; und
  • wenn sie den Service nutzen, um sich mit unseren Mitarbeitern in Verbindung zu setzen und persönliche Daten über sich selbst entweder persönlich oder über eine Quelle von Drittanbietern wie Facebook oder LinkedIn ergänzt werden;
  • wenn sie identifizierbare Daten im Chat (bereitgestellt über die Website, die den Service nutzt) zur Verfügung stellen und diese Daten für das Personalbeschaffungsverfahren relevant sind.

In einigen Fällen können bestehende Mitarbeiter in Bezug auf potenzielle Bewerber Empfehlungen aussprechen. Diese Mitarbeiter werden personenbezogene Daten dieser potenziellen Bewerber hinzufügen. In Fällen, in denen dies geschieht, gilt der potenzielle Antragsteller im Rahmen dieser Datenschutzerklärung als Nutzer und wird über die Verarbeitung informiert werden.

Die Kategorien der personenbezogenen Daten, die durch den Service erfasst werden, können verwendet werden, um natürliche Personen anhand von Namen, E-Mails, Bildern und Videos, Facebook und LinkedIn-Kontodaten, Antworten auf Fragen, die im Rahmen der Personalbeschaffung gestellt werden, Titel, Bildung und andere Informationen, die der Nutzer oder andere über den Service zur Verfügung stellen, zu identifizieren. Es werden nur Daten erfasst und verarbeitet, die für das Personalbeschaffungsverfahren relevant sind.

Personenbezogene Daten, die zu Zwecken der aggregierten Analyse oder Marktforschung verarbeitet werden, werden immer unkenntlich gemacht. Solche personenbezogenen Daten können nicht dazu verwendet werden, einen bestimmten Benutzer zu identifizieren. Daher gelten diese Daten nicht als personenbezogene Daten.

Die über den Service gesammelten personenbezogenen Daten werden innerhalb der EU/EWR gespeichert und verarbeitet. Sofern eine Datenübermittlung in Drittländer erforderlich sein sollte, erfolgte diese nur soweit ein Erlaubnistatbestand sowie eine Garantie gemäß Art. 44 ff. DSGVO (z.B. EU-Angemessenheitsbeschluss, EU-Standardvertragsklauseln, Binding corporate rules) besteht und bei denen angemessene Sicherheitsvorkehrungen zum Schutz der Rechte der betroffenen Personen gelten, deren Daten übertragen werden. 

Wir legen Wert auf persönliche Integrität und arbeiten daher aktiv daran, dass die personenbezogenen Daten der Nutzer mit größter Sorgfalt verarbeitet werden. Wir ergreifen alle nach vernünftigen Ermessen zumutbaren Maßnahmen, um sicherzustellen, dass die personenbezogenen Daten von Nutzern und anderen sicher und in Übereinstimmung mit dieser Datenschutzerklärung und der DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung) verarbeitet werden.

Die Übertragung von Daten über das Internet und Mobilfunknetze kann jedoch nie ohne Risiko erfolgen, so dass alle Übertragungen auf eigene Gefahr der Person erfolgen, die die Daten übermittelt. Es ist wichtig, dass auch die Nutzer die Verantwortung für den Schutz ihrer Daten übernehmen. Es liegt in der Verantwortung des Nutzers, seine Zugangsdaten geheim zu halten.

Wir werden die personenbezogenen Daten der Nutzer nicht verkaufen oder anderweitig an Dritte weitergeben.

Allerdings können wird die personenbezogenen Daten der Nutzer an folgende Personen weitergeben:

  • An unsere Auftragnehmer und Subunternehmer, die gemäß unseren Anweisungen als unsere Verarbeiter und nachgeordneten Verarbeiter fungieren, um Dienstleistungen zu erbringen;
  • an Behörden oder Rechtsberater bei Verdacht auf kriminelles oder unzulässiges Verhalten; und
  • an Behörden, Rechtsberater oder andere Akteure, wenn dies von uns im Rahmen des Gesetzes oder auf behördliche Anordnung gefordert wird.

Wir werden die personenbezogenen Daten der Nutzer nur an Dritte weitergeben, denen wir vertrauen. Wir wählen die Partner sorgfältig aus, um sicherzustellen, dass die personenbezogenen Daten des Nutzers in Übereinstimmung mit den geltenden Datenschutzgesetzen verarbeitet werden. Wir arbeiten mit den folgenden Kategorien von Verarbeitern personenbezogener Daten zusammen: Teamtailor, die den Service liefern, Server- und Hosting-Unternehmen, E-Mail-Referenzfirmen, Videoverarbeitungsunternehmen, Informationsbeschaffungsunternehmen, Analysedienstleister und andere Unternehmen, die beitragen, den Service anzubieten.

Wir können aggregierte Daten an Dritte weitergeben. Die aggregierten Daten wurden in solchen Fällen aus Informationen zusammengestellt, die über den Service erfasst wurden und können für die Nutzung des Service beispielsweise aus Statistiken über den Internetverkehr oder dem geologischen Standort bestehen. Die aggregierten Daten enthalten keine Informationen, die zur Identifizierung einzelner Personen verwendet werden können und sind somit keine personenbezogenen Daten.

Wenn Benutzer den Service nutzen, können Nutzungsinformationen als Cookies gespeichert werden. Cookies sind passive Textdateien, die bei der Nutzung des Dienstes im Internetbrowser auf dem Gerät des Nutzers, wie Computer, Mobiltelefon oder Tablet gespeichert werden. Wir verwenden Cookies, um die Nutzung des Dienstes durch den Nutzer zu verbessern und um beispielsweise Informationen zu Statistiken über die Nutzung des Dienstes zu sammeln. Dies geschieht, um den Service zu sichern, zu warten und zu verbessern. Die Informationen, die über die Cookies gesammelt werden, können in einigen Fällen personenbezogene Daten sein und werden in solchen Fällen durch unsere Cookie Richtlinie (https://www.teamtailor.com/en/cookie-policy/ / https://www.teamtailor.com/en/privacy-policy/) geregelt.

Benutzer können die Verwendung von Cookies jederzeit deaktivieren, indem sie die lokalen Einstellungen auf ihren Geräten ändern. Das Deaktivieren von Cookies kann die Nutzung des Dienstes beeinträchtigen, z. B. indem einige Funktionen des Service deaktiviert werden.

Für eine qualifizierte Bewerbung reichen Sie bitte Ihren Lebenslauf und Zeugnisse ein. Ohne diese Angaben ist es uns leider nicht möglich Ihre Bewerbung zu bearbeiten. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit freiwillig weitere zusätzliche Informationen anzugeben. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung Ihrer Bewerbung ist die Anbahnung eines Arbeitsverhältnisses gemäß Art. 6 Abs. 1 b DSGVO i. V. m. § 26 BDSG.

Wenn Sie sich auf eine bestimmte Stelle beworben haben und diese bereits besetzt wurde oder wir Sie für eine andere Stelle ebenfalls oder als noch besser geeignet ansehen, würden wir Ihre Bewerbung gern innerhalb unserer Unternehmensgruppe weiterleiten. Bitte teilen Sie uns mit, wenn Sie einer Weiterleitung zustimmen. 

Ihre personenbezogenen Daten werden nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens innerhalb von max. 6 Monaten gelöscht, sofern Sie uns nicht ausdrücklich Ihre Einwilligung für eine längere Speicherung Ihrer Daten erteilt haben oder es zu einem Vertragsschluss gekommen ist. 

Kontaktformulare

Wenn Sie uns über unsere Kontaktformulare Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. 

Die Verarbeitung der in das Kontaktformular eingegebenen Daten erfolgt somit auf Grundlage unserer berechtigten Interessen, Ihre Anfrage zufriedenstellend zu beantworten gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Ohne Angabe personenbezogener Daten in den gekennzeichneten Pflichtfeldern, ist eine Beantwortung der Anfrage nicht möglich. Darüber hinaus können einige Angaben freiwillig zusätzlich eingegeben werden, die dann gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO verarbeitet werden. Zielt Ihre Anfrage auf die Anbahnung, Abschluss oder Erfüllung eines Vertrages oder einer Mitgliedschaft ab, so verarbeiten wir Ihre Anfrage gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Dafür benötigen wir von Ihnen die genaue Beschreibung Ihres Anliegens. Auch hier werden Ihre Daten vertraulich behandelt und ohne nicht ohne Ihre Einwilligung oder eines anderen Erlaubnistatbestand an Dritte weitergegeben. Auch eine Verknüpfung mit oben genannten Kommunikationsdaten findet. Für unsere Kontaktformulare verwenden wir das CRM-Tool Hubspot im Rahmen einer Auftragsverarbeitung gemäß Art. 28 DSGVO.

Die von Ihnen im Kontaktformular eingegebenen Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z.B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

Kontakt per E-Mail

Über die bereitgestellten E-Mail-Adressen können wir kontaktiert werden. In diesem Fall werden die mit der Anfrage übermittelten personenbezogenen Daten des Absenders also des Nutzers, gespeichert. In diesem Zusammenhang weisen wir darauf hin, dass die Übermittlung als unverschlüsselte E-Mail gewisse Sicherheitsrisiken aufweist, da das Mitlesen oder ein unberechtigter Zugriff nicht ausgeschlossen werden kann. Die Verarbeitung dieser Daten, die im Zuge einer Übersendung einer Anfrage übermittelt werden, erfolgt auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO unserer berechtigten Interessen Ihre Anfrage zufriedenstellend zu beantworten. Zielt die Anfrage auf die Erfüllung eines bestehenden oder Abschluss eines neuen Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Anbahnung und Erfüllung eines Vertrages. Die Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Ihre Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zwecks ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Anfrage beantwortet und die Konservation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und kein Vertragsschluss zustande kam. Anfragen zum Vertragsverhältnis werden für die Dauer des bestehenden Vertragsverhältnisses gespeichert.

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht, sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen entgegenstehen.

Empfänger der Daten oder Kategorien der Empfänger

Innerhalb unserer Organisation erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen.

Externe Dienstleister (Auftragsverarbeiter)

Ihre Daten werden an unsere IT- und Softwaredienstleister zur Wartung und Support weitergegeben, um uns bei der Erbringung unserer Dienste zu unterstützen.

Eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch beauftragte Dienstleister erfolgt im Rahmen der Auftragsverarbeitung gem. Art. 28 DSGVO.

 

Übermittlungen in Drittländer

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht oder eine andere Rechtsgrundlage dies erlaubt. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (EU-Angemessenheitsbeschluss) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).

Datenübermittlung in die USA

Auf unserer Website sind unter anderem Dienste von Unternehmen mit Sitz in den USA eingebunden. Wenn diese Dienste aktiv sind, könnten Ihre personenbezogenen Daten an die US-Server der jeweiligen Unternehmen weitergegeben werden. Wir informieren, dass die USA derzeit nach Rechtsprechung des EuGH kein sicheres Drittland im Sinne des EU-Datenschutzrechts sind. Aufgrund der Überwachungsgesetze in den USA können US-Dienstleister verpflichtet sein, personenbezogene Daten an Sicherheitsbehörden herauszugeben, ohne dass Betroffene einen Rechtsbehelf hiergegen einlegen können. Es kann daher nicht ausgeschlossen werden, dass US-Behörden, wie Geheimdienste, Ihre auf Servern der US-Dienstleister befindlichen Daten zu Überwachungszwecken verarbeitet, ausgewertet und dauerhaft gespeichert werden. Wir haben auf diese Verarbeitungstätigkeiten keinen Einfluss.

 

3. Datenverarbeitung im Rahmen unserer geschäftsmäßigen Leistungen

 

Vertragliche Leistungen mit Geschäftspartnern 

Wir verarbeiten die Daten unserer Vertragspartner und Interessenten sowie Auftraggeber, Lieferanten, Dienstleister und Kunden entsprechend Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO, um ihnen gegenüber unsere vertraglichen oder vorvertraglichen Leistungen zu erbringen. Die hierbei verarbeiteten Daten, die Art, der Umfang und der Zweck und die Erforderlichkeit ihrer Verarbeitung, bestimmen sich nach dem zugrundeliegenden Vertragsverhältnis. Zu den verarbeitenden Daten gehören die Stammdaten unserer Vertragspartner (z.B. Namen und Adressen), Kontaktdaten (z.B. Mailadressen und Telefonnummern) sowie Vertragsdaten (z.B. in Anspruch genommene Leistungen, Vertragsinhalte, vertragliche Kommunikation, Namen von Kontaktpersonen) und Zahlungsdaten (z.B. Bankverbindungen, Zahlungshistorie). Besondere Kategorien personenbezogener Daten verarbeiten wir grundsätzlich nicht, außer wenn diese Bestandteile einer beauftragten oder vertragsgemäßen Verarbeitung sind. Wir verarbeiten Daten, die zur Begründung und Erfüllung der vertraglichen Leistungen erforderlich sind und weisen auf die Erforderlichkeit ihrer Angabe, sofern diese für die Vertragspartner nicht evident ist, hin. Eine Offenlegung an externe Personen oder Unternehmen erfolgt nur, wenn sie im Rahmen eines Vertrages erforderlich ist. Bei der Verarbeitung der uns im Rahmen eines Auftrages überlassenen Daten, handeln wir entsprechend den Weisungen der Auftraggeber sowie der gesetzlichen Vorgaben.

Im Rahmen der Inanspruchnahme unserer Onlinedienste, können wir die IP-Adresse und den Zeitpunkt der jeweiligen Nutzerhandlung speichern. Die Speicherung erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen der Nutzer am Schutz vor Missbrauch und sonstiger unbefugter Nutzung. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht, außer sie ist zur Verfolgung unserer Ansprüche gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO erforderlich oder es besteht hierzu eine gesetzliche Verpflichtung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. c. DSGVO.

Die Löschung der Daten erfolgt, wenn die Daten zur Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Fürsorgepflichten sowie Umgang mit etwaigen Gewährleistungs- und vergleichbaren Pflichten nicht mehr erforderlich sind. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Aufbewahrungspflichten.

Fotoaufnahmen auf Firmenveranstaltungen

Im Rahmen von Firmen-Veranstaltungen werden Fotoaufnahmen auf Rechtsgrundlage unserer berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO angefertigt und zu folgenden Zwecken veröffentlicht 

  • Erstellung von Fotoaufnahmen für interne Dokumentationszwecke sowie zur Öffentlichkeitsarbeit 
  • Interne Veröffentlichung gegenüber Mitarbeitern
  • Veröffentlichung der Fotoaufnahmen auf der firmeneigenen Website sowie auf den Social-Media-Plattform Facebook, Instagram, Twitter und Linkedin

Für die vorgenannten Zwecke werden die folgenden Kategorien personenbezogener Daten verarbeitet:

  • Fotoaufnahmen von Teilnehmern unserer Firmenveranstaltungen

Rechtsgrundlage für die Anfertigung von Fotoaufnahmen und deren Veröffentlichung ist, soweit nicht ausdrücklich abweichend angegeben, Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO oder die ausdrücklich erteilte Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) des Betroffenen.

Sofern die Fotoaufnahmen durch einen von der GFAD beauftragten externen Fotografen angefertigt werden, erhalten wir die Fotoaufnahmen vom beauftragten externen Fotografen. Die verarbeiteten Daten werden Empfängern ausschließlich zweckgebunden nach dem Prinzip der Datenminimierung zur Verfügung gestellt:

Interne Empfänger:

  • Firmeninterne Weiterleitung an Mitarbeiter und Abteilungen der GFAD zur Erstellung und Veröffentlichung der Publikationen sowie zu internen Dokumentationszwecken
  • Interne Veröffentlichung an Mitarbeiter 

Externe Empfänger:

  • Social-Media-Plattform Facebook, 
  • Webhoster im Rahmen der Betreuung der Website als Auftragsverarbeitung
  • IT-Dienstleister im Rahmen von Wartung und Software-Support im Rahmen einer Auftragsverarbeitung
  • Cloud-Dienstleister im Rahmen einer Auftragsverarbeitung

Fotos, welche für die Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit gemacht werden, werden vorbehaltlich eines Widerspruchs der Betroffenen auf unbestimmte Zeit zweckgebunden gespeichert. Fotos im Internet können von beliebig vielen Personen abgerufen werden. Es kann trotz aller technischen Vorkehrungen nicht ausgeschlossen werden, dass Personen die Fotos weiterverwenden oder an andere Personen weitergeben. Sofern ein Widerspruch gegen die Weiterverarbeitung von Fotos erst nach dem Druck von Printpublikationen erfolgt, kann dieser erst für die nächsten folgenden Printpublikationen berücksichtigt werden.

 

Datenverarbeitungen auf Messen / Umgang mit Visitenkarten

Wenn Sie uns auf einer Messe Ihre Kontaktdaten mitteilen, indem Sie uns z.B. Ihre Visitenkarte überlassen, speichern wir diese Daten in unserem CRM-System. Wir verwenden Ihre Daten, um wie gewünscht mit Ihnen in Kontakt zu treten, eine Geschäftsbeziehung aufzubauen und Ihnen Infomaterialien zukommen zu lassen (Art. 6 Abs. 1 lit a, b und f DSGVO). Ihre Daten werden gelöscht, wenn Sie dies wünschen oder der Zweck der Verarbeitung weggefallen und eine Speicherung nicht mehr erforderlich ist, sofern dem keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen entgegenstehen.

 

Direktwerbung

Wenn wir im Rahmen eines Vertragsschlusses Ihre E-Mail-Adresse und die Postanschrift erhalten, können wir diese Daten verarbeiten, um Sie fortan per E-Mail und per Post über eigene ähnliche Produkt- und Dienstleistungsangebote zu informieren. Sollten Sie keine weitere Zusendung von Werbeinformationen per E-Mail oder Post wünschen, können Sie der werblichen Nutzung Ihrer Kontaktdaten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen. Ihren Widerspruch können Sie per Post oder E-Mail an folgende Kontaktadressen richten.

Impact Hub Berlin GmbH
Rollbergstraße 28a
12053 Berlin
E-Mail: [email protected]
Tel.: +49 30 259 257 25

 

Empfänger der Daten oder Kategorien der Empfänger

Innerhalb unserer Organisation erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen.

Externe Dienstleister (Auftragsverarbeiter)

Ihre Daten werden an Dienstleistungspartnern, z.B. IT- und Softwaredienstleister zur Wartung und Support weitergegeben, um uns bei der Erbringung unserer Dienste zu unterstützen.

Eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch beauftragte Dienstleister erfolgt im Rahmen der Auftragsverarbeitung gem. Art. 28 DSGVO.

 

Sonstige Dienstleister, Partner und Dritte

Wir können mit weiteren Partnern zusammenarbeiten, wenn es zur Erfüllung unserer Leistungsangebote erforderlich ist oder wenn wir gesetzlich zur Herausgabe von Daten verpflichtet sind. Dabei kann es sich um folgende Partner oder Dritte handeln: 

  • Kreditinstitute und Zahlungsdienstleister
  • Wirtschaftsauskunfteien
  • Weitergabe an öffentliche Stellen bzw. auf gerichtliche Anordnung
  • Marketing, Vertrieb, Werbeagenturen
  • Aktenvernichtungsunternehmen, Logistik
  • Beratung und Consulting, Wirtschaftsprüfer
  • Versicherungen
  • Anwaltskanzleien und zuständige Gerichtsbarkeit
  • Handwerksbetriebe, Architekturbüros, Dienstleistungsunternehmen

Wir legen Wert darauf, Ihre Daten innerhalb der EU zu verarbeiten. Es kann allerdings vorkommen, dass wir Dienstleister einsetzen, die außerhalb der EU tätig sind. In diesen Fällen stellen wir sicher, dass vor der Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten ein angemessenes Datenschutzniveau hergestellt wird. Damit ist gemeint, dass über EU-Standardverträge oder einem Angemessenheitsbeschluss der EU ein Datenschutzniveau erreicht wird, dass mit den Standards innerhalb der EU vergleichbar ist.

Herkunft der personenbezogenen Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung erhalten. Zudem verarbeiten wir soweit für die Erbringung unserer Dienstleistungen und zur Vertragserfüllung erforderlich, personenbezogene Daten, die wir von anderen Unternehmen unserer Firmengruppe oder von sonstigen Dritten (z.B. Wirtschaftsauskunfteien) zulässigerweise (z.B. zur Ausführung von Aufträgen, zur Erfüllung von Verträgen oder aufgrund von Ihnen erteilten Einwilligungen) erhalten hat. Zudem verarbeiten wir personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen (z.B. Handels- und Vereinsregister, Presse, Medien) zulässigerweise gewonnen haben und verarbeiten dürfen.

Kategorien der personenbezogenen Daten

Wir verarbeiten die folgenden Kategorien personenbezogener Daten über Sie:

Personal-Stammdaten (Name, Adresse und andere Kontaktdaten, Geburtsdatum), gegebenenfalls Auftrags- und Vertragsdaten (z.B. Lieferauftrag), Zahlungsdaten, Daten aus der Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtungen, Werbe- und Vertriebsdaten, Dokumentationsdaten (Daten aus Beratungs- und Servicegesprächen) sowie vergleichbare Daten.

Speicherung der Daten 

Soweit erforderlich, verarbeiten und speichern wir personenbezogene Daten für die Dauer der Geschäftsbeziehung. Dies umfasst auch die Anbahnung und die Abwicklung eines Vertrages. Für die Dauer des Bestehens von Gewährleistungs- und Garantieansprüchen werden die dafür erforderlichen personenbezogenen Daten gespeichert. Zudem speichern wir personenbezogene Daten, soweit wir dazu gesetzlich verpflichtet sind. Entsprechende Nachweis- und Aufbewahrungspflichten ergeben sich aus dem Handelsgesetzbuch und der Abgabenordnung. Die dort vergebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen sechs Jahre gemäß handelsrechtlicher Vorgaben nach § 257 HGB und bis zu zehn Jahren aufgrund steuerlicher Vorgaben nach § 147 AO. Wir löschen personenbezogenen Daten der betroffenen Person, sobald der Zweck der Speicherung entfällt und gesetzliche Aufbewahrungsfristen einer Löschung nicht entgegenstehen.

 

4. Betroffenenrechte

Rechte der Betroffenen

Werden personenbezogene Daten eines Nutzers verarbeitet, ist dieser ein „Betroffener“ im Sinne der DSGVO. Ihm stehen folgende Rechte gegenüber uns als Verantwortlichen zu:

  • Recht auf Auskunft
  • Recht auf Berichtigung
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
  • Recht auf Löschung
  • Recht auf Unterrichtung
  • Recht auf Datenübertragbarkeit
  • Widerspruchsrecht
  • Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung
  • Recht auf Beschwerde bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde

Auskunft, Sperrung, Löschung und Berichtigung

Sie haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. 

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Hierzu können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden. Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung besteht in folgenden Fällen:

  • Wenn Sie die Richtigkeit Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten bestreiten, benötigen wir in der Regel Zeit, um dies zu überprüfen. Für die Dauer der Prüfung haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.
  • Wenn die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten unrechtmäßig geschah / geschieht, können Sie statt der Löschung die Einschränkung der Datenverarbeitung verlangen.
  • Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr benötigen, Sie sie jedoch zur Ausübung, Verteidigung oder Geltendmachung von Rechtsansprüchen benötigen, haben Sie das Recht, statt der Löschung die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.
  • Wenn Sie einen Widerspruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben, muss eine Abwägung zwischen Ihren und unseren Interessen vorgenommen werden. Solange noch nicht feststeht, wessen Interessen überwiegen, haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.

Wenn Sie die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eingeschränkt haben, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Europäischen Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an einen Dritten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format aushändigen zu lassen. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Viele Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Widerspruchsrecht gegen die Datenerhebung in besonderen Fällen sowie gegen Direktwerbung (Art. 21 DSGVO)

Wenn die Datenverarbeitung auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, haben Sie jederzeit das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Die jeweilige Rechtsgrundlage, auf denen eine Verarbeitung beruht, entnehmen Sie dieser Datenschutzerklärung. Wenn Sie Widerspruch einlegen, werden wir Ihre betroffenen personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Widerspruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO).

Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Wenn Sie widersprechen, werden Ihre personenbezogenen Daten anschließend nicht mehr zum Zwecke der Direktwerbung verwendet (Widerspruch nach Art. 21 Abs. 2 DSGVO).

Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Im Falle von Verstößen gegen die DSGVO steht den Betroffenen ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres gewöhnlichen Aufenthalts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes zu. Das Beschwerderecht besteht unbeschadet anderweitiger verwaltungsrechtlicher oder gerichtlicher Rechtsbehelfe.

Rechte bei der Datenverarbeitung nach dem berechtigten Interesse

Sie haben gem. Art. 21 Abs.1 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs.1 lit. e DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) oder aufgrund Artikel 6 Abs.1 lit. f DSGVO (Datenverarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses) erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein auf diese Vorschrift gestütztes Profiling. Im Falle Ihres Widerspruchs verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Rechte bei Direktwerbung

Sofern wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen, dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Im Falle Ihres Widerspruchs gegen die Verarbeitung zum Zwecke der Direktwerbung werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten. Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und sollte möglichst gerichtet werden an:

Impact Hub Berlin GmbH
Rollbergstraße 28a
12053 Berlin
E-Mail: [email protected]
Tel.: +49 30 259 257 25

 

Gesetzliche oder vertragliche Vorschriften zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten; Erforderlichkeit für den Vertragsabschluss; Verpflichtung der betroffenen Person, die personenbezogenen Daten bereitzustellen; mögliche Folgen der Nichtbereitstellung

Wir klären Sie darüber auf, dass die Bereitstellung personenbezogener Daten zum Teil gesetzlich vorgeschrieben ist (z.B. Steuervorschriften) oder sich auch aus vertraglichen Regelungen (z.B. Angaben zum Vertragspartner) ergeben kann. Für den Vertragsabschluss ist es erforderlich, dass Sie uns personenbezogene Daten bereitstellen. Ohne diese Daten werden wir in der Regel den Abschluss des Vertrages ablehnen müssen oder einen bestehenden Vertrag nicht mehr durchführen können und ggf. beenden müssen. Sofern eine gesetzliche Pflicht zur Bereitstellung der Daten besteht, sind Sie verpflichtet uns personenbezogene Daten bereit zu stellen. Vor einer Bereitstellung personenbezogener Daten durch den Betroffenen kann sich der Betroffene an unseren Datenschutzbeauftragten wenden. Unser Datenschutzbeauftragter klärt den Betroffenen einzelfallbezogen darüber auf, ob die Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für den Vertragsabschluss erforderlich ist, ob eine Verpflichtung besteht, die personenbezogenen Daten bereitzustellen, und welche Folgen die Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte. 

Automatisierte Entscheidungsfindungen, Durchführung eine Profilings

Zur Begründung und Durchführung einer Geschäftsbeziehung nutzen wir grundsätzlich keine ausschließlich automatisierte Entscheidungsfindung im Sinne des Art. 22 DSGVO.

Widerspruch gegen Werbe-E-Mails

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-E-Mails, vor.

Änderungen der Datenschutzerklärung

Diese aufgestellte Datenschutzerklärung wird laufend im Zuge der Weiterentwicklung des Internets oder unseres Angebots angepasst. Änderungen werden wir auf dieser Seite rechtzeitig bekanntgeben. Um sich hinsichtlich des aktuellen Stands unserer Datennutzungsbestimmungen zu informieren, sollte diese Seite regelmäßig aufgerufen werden.

 

(Aktueller Stand: Dezember 2021)