Home | Aktuelles | Dürfen wir vorstellen: Der Impact Hub Berlin Beirat für Vielfalt, Gleichberechtigung und Inklusion!

Dürfen wir vorstellen: Der Impact Hub Berlin Beirat für Vielfalt, Gleichberechtigung und Inklusion!

Impact Hub Berlin freut sich, die Mitglieder unseres brandneuen DEI-Beirats für Diversity, Equity & Inclusion, zu deutsch: Vielfalt, Gleichberechtigung und Inklusion, bekanntzugeben – eine intersektionale Gruppe von FINTA*-Gründer*innen, die uns bei der Arbeit für mehr Zugänglichkeit, Vielfalt, Gleichberechtigung, Inklusion und Zugehörigkeit in unseren Programmen und Netzwerken unterstützen werden.

Was ist ein DEI-Beirat?

Ein DEI-Beirat ist eine Gruppe, die Organisationen in Fragen der Vielfalt, Gleichberechtigung und Inklusion unterstützt und berät. Sie setzt sich aus Menschen zusammen, die mit Diskriminierung konfrontiert sind und sich gegen diese einsetzen. Die DEI-Beiratsmitglieder können dabei wertvolle Ratschläge zu Fragen und Anliegen geben, die sich für marginalisierte Gemeinschaften ergeben. Sie setzen sich für mehr Zugang und Gleichberechtigung ein und drängen auf Veränderungen, die notwendig sind, um sichere(re) und unterstützende Räume für marginalisierte Gemeinschaften zu schaffen.

DEI advisory board

Warum wollten wir einen DEI-Beirat?

Als Teil unseres Ökosystems für Vielfalt und Inklusion, das durch unseren Ökosystempartner SEND e.V. und in Zusammenarbeit mit tbd* finanziert wird, bauen wir derzeit einen Inkubator auf, der FINTA* (Female, Intersex, Non-Binary, Trans and Agender) Gründer*innen im Bereich Partizipation und Empowerment unterstützt.

Um den Inkubator und unsere anderen Ökosystem-Aktivitäten so zugänglich, inklusiv und gerecht wie möglich zu gestalten, sind wir mit unserem Beirat in einen Co-Creation-Prozess getreten, um Unterstützung und Rat von einer intersektionalen Gruppe aus FINTA* zu erhalten. Unser Ziel ist es, zu lernen, wie wir sichere(re) Räume und inklusive und gerechte Unterstützungsprogramme für Sozialunternehmer*innen aufbauen können.

Wie haben wir unseren DEI-Beirat ausgewählt?

Bei der Auswahl unserer DEI-Beiratsmitglieder haben wir auf intersektionale Repräsentation geachtet:

Wir waren auf der Suche nach einem intersektionalen Beirat, der sich aus FINTA* (Female, Intersex, Non-Binary, Trans and Agender) zusammensetzt …

  • … die eine Verbindung zum (sozialen) Unternehmertum und dem DEI-Bereich haben.
  • …die unterschiedliche Perspektiven einbringen können, wobei wir versucht haben, diese mehr als einmal zu vertreten.
  • … die nicht nur persönlich von Diskriminierung betroffen sind, sondern auch in der Vergangenheit mit anderen marginalisierten Gruppen zusammengearbeitet haben.

Wen haben wir gefunden?

Wir freuen uns sehr, mit einem sechsköpfigen DEI-Beirat zusammenzuarbeiten, der seine persönlichen, akademischen und beruflichen Erfahrungen als PoC-Frauen, (trans-)/nicht-binäre Personen, Mütter, Menschen mit körperlichen und geistigen Behinderungen sowie neurodivergente Menschen einbringen kann. Alle unsere Vorstandsmitglieder sind selbst Gründer*innen und Teil unserer IHB- und tbd*-Netzwerke.

Um sicherzustellen, dass wir auch Stimmen und Erfahrungen einbeziehen, die derzeit nicht im Vorstand vertreten sind – wie z.B. Stimmen aus anderen Altersgruppen, Stimmen aus der asiatischen, türkischen und arabischen Gemeinschaft in Deutschland oder Menschen, die von anti-slawischen Ressentiments betroffen sind – werden wir mit weiteren Organisationen als Outreach- und Content-Partner zusammenarbeiten. Melde dich gerne, wenn du dich hier engagieren möchtest!

Das ist unser DEI-Beirat

DEI advisory board

Wadzanai Motsi-Khatai (sie/ihr)

  • Ehemalige Programm-Managerin am Center for Intersectional Justice
  • Ehemalige Community Managerin bei CRCLR
  • Gründerin des Sangano Black Business Hub in Berlin, einer kollektiven Initiative von diasporischen und afrodeutsch*en Unternehmer*innen in Deutschland
  • Senior Project Manager Team Lead bei Hotjar, einem Tool zur Analyse von Interaktionen auf Webseiten
  • Bringt die Perspektive und Erfahrung einer Schwarzen Frau, einer Mutter und einer Gründerin ein 
  • Hat einen akademischen Blick auf intersektionale Gerechtigkeit und Black Entrepreneurship

LinkedIn | Instagram | Webseite

DEI advisory board

Henriette Schwarzer (sie/ihr)

  • Gründerin von Solution Worker! einem digitalen Unterstützungs- und Beratungsdienst für Gründer*innen und Freiberufler*innen
  • Sprecherin für Inklusion & New Work
  • Berät Gründer*innen mit sichtbaren und unsichtbaren Behinderungen bei found-it und inKlub
  • Bringt ihre Erfahrungen als Frau mit Behinderung, Gründerin und Mutter ein

LinkedIn | Instagram

DEI advisory board

Dr. Fox Mega (xier/xies / keine Pronomen)

  • Hat Dr. Mega Consulting (DMC) gegründet, eine Beratungsfirma, die sich auf Diversity, Equity, Inclusion und Belonging (DEIB; deutsch: Vielfalt, Gleichberechtigung, Inklusion und Zugehörigkeit) spezialisiert und u.a. mit DB, Ableton und Scholz&Friends zusammengearbeitet hat
  • Hat die Beratungsfirma EMBODIED INTUITION für Transformational Leadership gegründet
  • Akademischer Hintergrund in Neurowissenschaften, Gender- und Diversity-Forschung
  • Bringt Erfahrung als queere, trans-nicht-binäre und neuro-divergente Person ein, sowie mehrfache Gründungserfahrung 
  • Fox wird von ihrem Team von DMC unterstützt

LinkedIn | Webseite | Blog | Video Podcast

DEI advisory board

Kave Bulambo (sie/ihr)

  • Gründerin & Head of Talent von TalentDiverse EU, einer Personalagentur, die Frauen und BIPOC-Talente mit Unternehmen zusammenbringt
  • Gründerin von Black in Tech Berlin, einer Community und einem Unterstützungsangebot für Schwarze Entwickler*innen und Schwarze Tech-Profis
  • Mitglied der Expert*innenjury für den EU-Preis für weibliche Innovator*innen der Europäischen Kommission
  • Hat als Talent Acquisition Managerin bei verschiedenen Unternehmen gearbeitet, darunter SmartRecruiters
  • Bringt ihre Erfahrung als Schwarze Frau mit Migrationshintergrund, Mutter und Gründerin ein

LinkedIn

DEI advisory board

Amrei Feuerstack (sie/ihr)

  • Gründerin von found it, einer Unterstützungsorganisation mit Sitz in Wuppertal, die Menschen mit Behinderung dabei hilft, Unternehmer*innen zu werden
  • Gründerin von Feuerstack Events, einem Dienstleister für Marketingmanagement
  • Bringt ihre Erfahrungen als queere und neuro-divergente Frau und Gründerin mit Behinderung ein

LinkedIn | Instagram | Twitter 

DEI advisory board

Hedda Ofoole-Knoll (sie / keine Pronomen)

  • CEO bei tbd* mit Schwerpunkt auf Zugehörigkeit und Antidiskriminierung. tbd* ist ein Jobportal für Menschen, die für soziale und nachhaltig orientierte Organisationen arbeiten und sich dazu inspirieren lassen wollen, wie sie Zugehörigkeit, Wohlbefinden und Gemeinwohl am Arbeitsplatz umsetzen können
  • Promotion mit Schwerpunkt auf nachhaltige Lieferketten
  • Bringt innovative Perspektive als queere schwarze Mutter und ein Netzwerk im Bereich Antidiskriminierung und soziales Unternehmertum ein

LinkedIn | Instagram

Wie wird uns unser DEI-Beirat unterstützen?

Im Rahmen unserer monatlichen Beiratssitzungen wird der DE-Beirat uns zu unserer Arbeit beraten. Dazu gehört unter anderem Feedback zu:

  • Den Bedürfnissen unserer Zielgruppe
  • Inklusiver Sprache
  • Unseren Bewerbungs- und Auswahlverfahren
  • Der Struktur unseres Inkubators
  • Unseren Mentor*innen und Coaches
  • Wie wir Safe(r) Spaces für die Kohorten schaffen können

Unser Beirat wird uns auch als Outreach-Partner unterstützen und während des gesamten Auswahlprozesses als Jurymitglied fungieren.

Über unser Ökosystem für Diversität, Gleichberechtigung und Inklusion

Das Ökosystem Diversität, Gleichberechtigung und Inklusion des Impact Hub Berlin ist eines unserer vier Ökosysteme, mit der wir uns der Förderung von Innovationen und der Zusammenarbeit zwischen Organisationen, Kulturen und Generationen verschrieben haben, um die größten Herausforderungen unserer Zeit zu lösen.

Wir fördern verschiedene Aktivitäten, die allen Beteiligten helfen sollen, besser zusammenzuarbeiten und bahnbrechende Innovationen zu entwickeln. Zu den wichtigsten Aktivitäten hierbei gehören der Aufbau unserer Community, Trendforschung und -berichte, Konferenzen, Veranstaltungen, Accelerator-Programme, Netzwerkarbeit und vieles mehr.

Unspash: Christina @ wocintechchat.com

Das Ziel unseres Ökosystems Diversität, Gleichberechtigung und Inklusion ist es, die Art und Weise zu verändern, wie wir soziale, wirtschaftliche und politische Gerechtigkeit denken. Unsere Impact Unternehmer*innen arbeiten an der Entwicklung neuer Produkte oder innovativer Dienstleistungen, die sicherstellen, dass niemand zurückgelassen wird - für eine integrativere und gerechtere Zukunft. Für uns ist der einzige Weg nach vorne die Gestaltung einer gerechten, nachhaltigen Gesellschaft, die nur dann verwirklicht werden kann, wenn alle in den Prozess mit einbezogen werden.

Es gibt viele zu bewältigende Herausforderungen, wenn es um Inklusion, Vielfalt, Gerechtigkeit und Zugänglichkeit geht. Sie sind alle gleichermaßen dringend und wichtig. Wir als Impact Hub Berlin haben vier Bereiche identifiziert, in denen viele unserer Mitglieder aktiv sind und in denen wir durch unser Netzwerk, unsere Programme und unseren Zugang zu Finanzmitteln Unterstützung leisten können. Diese Bereiche sind:

  • FINTA* Empowerment: Verringerung der Ungleichheit aufgrund des Geschlechts und Empowerment von Personen, die sich als Frauen identifizieren
  • Migration & Integration: Schaffung von Chancen für und mit Menschen mit Migrations- und Fluchtgeschichte
  • Zugänglichkeit: Schaffung von Barrierefreiheit und Gleichberechtigung mit und für Menschen mit sichtbaren und unsichtbaren Behinderungen
  • Demokratie & Partizipation: Stärkung einer zugänglichen, inklusiven und gerechten Demokratie für alle

Wir verpflichten uns außerdem dazu, stetig zu lernen, Ideen auszutauschen und Herausforderungen von Expert*innen und Partner*innen anzunehmen, um unsere Arbeit innerhalb des Ökosystems zu verbessern.

Aktuelle Aktivitäten in unserem Ökosystem Diversität, Gleichberechtigung und Inklusion

Wir veranstalten regelmäßig Workshops und Events, um die Mitglieder unserer DEI-Community mit Partner*innen, Investor*innen und anderen Innovator*innen zusammenzubringen, die sich unserer Mission verschrieben haben. Zu unseren jüngsten Aktivitäten gehören:

  • Meet the Changemakers-Event mit Berlin Global Village, bei dem die Arbeit der Mitglieder unseres DEI-Ökosystems vorgestellt wurde.
  • Filmvorführung „Beyond Men and Masculinity“ mit unserem Mitglied Flavia Ladino von The Future Is Humane.
  • DEI-Workshop für unser Team mit DEI-Berater Fadi Saleh und DEI-Umfrage mit Safir Boukhalfa (laufend).
  • Empathie-Workshop mit IHB-Mitglied Melody Song, in dem es vor allem darum ging,  Empathie als wichtige Fähigkeit zu erkennen, die dabei hilft, Unterschiede zu überwinden und Menschen mit unterschiedlichen Bedürfnissen zu verstehen.
  • Zwei „Startup Preschools“ für Gründer*innen mit Migrationshintergrund mit unseren Mitgliedern Norhan Othman und Nicolai Strøm-Olsen von Startup Migrants.
Hast du Fragen zu unserem Ökosystem Diversität, Gleichberechtigung und Inklusion, dem Beirat oder einer unserer Initiativen? Dann wende dich gerne an Vera: [email protected]